Atemtechnik

Richtiges Atmen ist sowohl für das Singen als auch für das Sprechen sehr wichtig. Folgende Schwerpunkte liegen meinen Atemübungen zugrunde:

  • Wahrnehmung und Beherrschung der Ruheatmung
    … helfen Gedanken sammeln und Aufregung reduzieren.
  • Selbständigkeit und Aktionsfreudigkeit des Zwerchfells vor der Stimmproduktion
    … befreien uns von der Sorge um das Einatmen (Zu hastig? Zu spät? Zu flach? Zum Platzen?)
  • Die Erziehung des Zwerchfells zur ökonomischen Lufteinteilung während der Stimmproduktion
    … entlastet die Kehle, verschafft “langen Atem”

Als „Nebeneffekt“ sind im Laufe des Atem- und Stimmunterrichts häufig asthmatische Beschwerden, Neigung zum Hyperventilieren und psychosomatische Engegefühle in Brust und Hals erheblich zurückgegangen oder verschwunden.

Bilder: